Motility and mobility of the lungs and the correlation with pneumonia

Title

Motility and mobility of the lungs and the correlation with pneumonia

Description

ZIEL: In der Ausbildung zum Osteopathen ist die Behandlung der Lunge grundlegend.
Ziel dieser Studie ist die Ergründung der Verbindung von Motilität und
Mobilität zwischen Patienten mit und ohne stattgefundener medizinisch
diagnostizierte Pneumonie.



METHODE: Experimentelle Grundlagenforschung in
einem Parallelgruppendesign. Verschiedene Personen (N=41), quasi/balanciert
randomisiert, werden durch jeweils zwei Osteopathen getestet und durch einen Arzt
mit Hilfe einer quantitativen Untersuchungsmethode befragt. Die Osteopathen
sind bezüglich der Patienten und auch bezüglich ihrer Ergebnisse zueinander geblindet.
Die Koeffizienten der Korrelation werden mittels Phi geprüft. Um die
Unterschiede zwischen den Patienten mit und ohne Pneumonie bezüglich ihrer
Mobilität und Motilität zu ermitteln, wird der Chi-Quadrat-Test benützt.



ERGEBNISSE: Der Signifikanzwert p=0,007 zeigt,
dass die Motilität und Mobilität der Lungen korrelieren. Patienten mit (p=0,354) und ohne (p=0,208) Pneumonie unterscheiden sich nicht in Korrelation zwischen Mobilität und Motilität. Der Signifikanzwert p=0,041 zeigt, dass sich die zwei Gruppen bezüglich ihrer Mobilität und
mit p=0,000 bezüglich ihrer Motilität unterscheiden (?=0,05).




KONKLUSION: Mobilität und Motilität der Lungen sind korreliert.
Patienten mit und ohne Pneumonie unterscheiden sich nicht in ihrer Korrelation
zwischen Mobilität und Motilität, wobei hier das Ergebnis der Patienten mit
Pneumonie auf einen relevanten Kontext hinweist. Patienten mit und ohne
Pneumonie unterscheiden sich in ihrer Mobilität und Motilität, so dass
Patienten mit Pneumonie ein höheres Risiko einer eingeschränkten Mobilität und
Motilität aufweisen.

Type

osteo_thesis

Date Accepted

2017

Abstract

OBJECTIVE: In osteopathic training the
treatment of the lungs is a fundamental part. Aim of the study is to examine
the connection between motility and mobility of patients with and without
medically diagnosed pneumonia in the past.



METHODS: This study is an experimental basic trial in a parallel group
design. Different persons (N=41), quasi/balanced randomized, are tested by two osteopaths
and surveyed by a doctor of medicine with a quantitative research method. The osteopaths
are blinded of the fact whether a tested person has had pneumonia or not and of
each other´s findings. The coefficients of correlation are tested by phi. To
evaluate the differences between patients with and without pneumonia regarding
their mobility and motility, the Chi squared test is used.



RESULTS: The significance value p=0.007 suggests that there is a
correlation between motility and mobility of the lungs.
Patients with (p=0.354)
and without pneumonia (p=0.208) do not differ
regarding the correlation between mobility and motility. However, the
significance value p=0.041 shows that the two groups differ with regard to
their mobility and with p=0.000 also to their motility (?=0.05).



CONCLUSIONS: There
is a correlation between mobility and motility of the lungs. Patients with and
without pneumonia do not differ regarding the correlation between mobility and
motility, but the results of patients with pneumonia indicate that the
condition represents a relevant context. Patients with and without pneumonia
differ in their mobility and motility, in that patients with pneumonia have a
higher risk to have a restricted mobility and motility.

Subject

motility, mobility, lungs, pneumonia, correlation, Motilität, Mobilität, Lunge, Pneumonie, Korrelation

Date Submitted

6.10.2017 15:54:08

Language

German

status

0

Alternative Title

Motilität und Mobilität der Lunge - in Korrelation zu Pneumonie

number of pages

72

identifier

781

Creator

Kathrin Grimmer

Identifier

16444

presented at

Source

15032

Item sets

Kathrin Grimmer, “Motility and mobility of the lungs and the correlation with pneumonia”, Osteopathic Research Web, accessed February 4, 2023, https://www.osteopathic-research.com/s/orw/item/3129