Osteopathic Treatment of Patients with Coxarthrosis: A Randomised Controlled Trial

Title

Osteopathic Treatment of Patients with Coxarthrosis: A Randomised Controlled Trial

Description

Abstract Deutsch

Autor: Thomas Vögele

Studienziel: Koxarthrose als
Krankheitsbild gewinnt in unserer Bevölkerung zunehmend an Bedeutung. Die Betroffenen
sind durch Schmerzen und Bewegungseinschränkungen im Alltag beeinträchtigt.
Eine osteopathische Therapie (OMT) könnte die Lebensqualität dieser Menschen
steigern und eine Operation als Ultima Ratio hinauszögern. Die Nullhypothese,
dass Osteopathie bei Erkrankten mit Hüftgelenksarthrose keinen Einfluss auf das
Schmerzempfinden und die Funktionalität im Alltag hat, wird geprüft (H0 : SFI
= SFK).

Studiendesign: Prospektive,
randomisierte, kontrollierte Studie

Methoden: Es wurden 15 Personen mit
Koxarthrose während des Studienzeitraumes von neun Wochen drei Mal
osteopathisch behandelt und mit einer gleichgroßen Kontrollgruppe ohne OMT
verglichen. Als primäre Parameter wurden die allgemeinen Schmerzen sowie
Schmerzen beim Gehen, Stiegen Steigen und Liegen ausgewertet. Als sekundäre
Parameter wurden Einschränkungen bei der Hausarbeit, beim Aufstehen vom Bett,
beim Hinsetzen und Aufstehen von der Toilette und beim Einkaufen erhoben.

Ergebnisse: Auf einer Skala von 1 bis
10 sanken die allgemeinen Schmerzen der
Interventionsgruppe von einem Mittelwert mit 5,333 Punkten (SD 1,589) am Studienende auf 4,733 Punkte (SD 1,534) und erreichten mit p =
0,047 statistische Signifikanz. Alle anderen Parameter der Interventionsgruppe zeigten
eine Verbesserung, auch wenn dabei das Signifikanzniveau nicht erreicht wurde.
Die Werte der Kontrollgruppe hingegen blieben nahezu unverändert.

Diskussion: Drei osteopathische Behandlungen konnten nur einen Parameter signifikant
verbessern. Bei fortgeschrittener
Koxarthrose kann diese Methode nur wenig zur Heilung beitragen. Die Werte der behandelten Patientinnen und
Patienten änderten sich jedoch positiv. Bei künftigen Studien sollte daher besonderes
Augenmerk auf die Methodenauswahl und das Studiendesign gelegt werden, da sich
bei bereits irreparablen Gelenksschäden ein osteopathischer Therapieeffekt nur schwer nachweisen lässt.



Schlüsselwörter: Arthrose, Hüfte, Koxarthrose,
OMT, Osteopathie

Â

Type

osteo_thesis

Date Accepted

2017

Abstract

Abstract English

Author: Thomas Vögele

Objective: Osteoarthritis of the hip
(coxarthrosis) is a chronic degeneration of the cartilage of the joints and
increases in prevalence with age. The study aimed to test the null hypothesis that
for patients with osteoarthritis of the hip, osteopathy has no influence on the
pain felt and their ability to function in daily life (H0 : SFI = SFK).

Method: For this prospective,
randomised controlled trial 30 patients diagnosed with coxarthrosis were
randomly allocated to an intervention group and a control group. The patients
in the intervention group received osteopathic treatment on 3 occasions during
a period of 9 weeks. The control group did not receive any treatment. At the
beginning and at the end of the study, all patients had to specify their level
of pain in general, whether they felt pain at walking, when climbing stairs and
when lying. In addition, patients were questioned about restrictions in their
daily activities.

Results: For the level of pain in
general, the arithmetic mean of the intervention group (n = 15) decreased from
5.333 points (SD 1.589) at the start of the treatment (on a scale from 1 to 10)
to 4.733 points (SD 1.534) at the end of the study. This represents a
statistically significant change (P = 0.047). The other parameters improved for
the patients who received osteopathic treatment although they did not reach the
level of significance. The control group (n = 15) had the same measurements
from the beginning to the end of the study.

Conclusion: Only a small segment of
the outcome reached statistical significance. Nevertheless, a beneficial impact
of the osteopathic treatment for patients with coxarthrosis was observed. In
case of irreversible damage it is difficult to demonstrate the potential of
osteopathic treatment. Further research should carefully consider the methods
and the design needed to reach statistically significant outcomes.



Keywords: arthritis, coxarthrosis,
hip, OMT, osteoarthritis, osteopathy

Subject

Arthrose, Hüfte, Koxarthrose, OMT, Osteopathie

Date Submitted

21.9.2017 11:46:32

Language

German

status

0

Alternative Title

Osteopathische Behandlung bei Coxarthrose

number of pages

104

identifier

781

Creator

Thomas Vögele

Identifier

16429

presented at

Source

14999

Item sets

Thomas Vögele, “Osteopathic Treatment of Patients with Coxarthrosis: A Randomised Controlled Trial”, Osteopathic Research Web, accessed February 4, 2023, https://www.osteopathic-research.com/s/orw/item/3142